Erfolgreicher MotoGP-Test

(csp.) Beim zweiten Test vor der neuen Saison im MotoGP glänzt der Sachsenring-Botschafter Jonas Folger mit tollen Ergebnissen. Auch ein Sturz konnte ihn nicht aufhalten. |

Jonas Folger war beim MotoGP-Test im australischen Phillip Island der schnellste Rookie. Er fuhr die viertschnellste Rundenzeit, nur Maverick Viñales, Marc Marquez und Dani Pedrosa waren in der dritten und letzten Trainingssitzung besser als der Sachsenring-Botschafter. Dabei musste der Monster-Tech3-Pilot mit seinem Ersatzmotorrad vorlieb nehmen, nachdem er am Freitag bei einer Rennsimulation gestürzt war.

Ab der elften Runde auf dem Zweitbike lief es dann wieder wunschgemäß für die Nummer 94. „Jetzt wissen wir, in welche Richtung wir weitermachen müssen und was wir in Katar probieren wollen.“ Folger weiter: „Im Moment können wir vollauf zufrieden sein mit unserem Testergebnis, der Rhythmus war gut, die Rundenzeit war stark und wie haben viele Möglichkeiten ausprobiert und die Dinge sortiert.“

Die aktuelle MotoGP-Saison beginnt in einem reichlichen Monat. Am 26. März findet in Katar das Auftaktrennen statt. Auf dem Sachsenring gastiert der Grand Prix-Zirkus in diesem Jahr am ersten Juliwochenende. Hohenstein-Ernstthal/csp

Quelle: Unkorrekt – Dresdner Betrachtungen nach Redaktionsschluss

Werbung
DSL-Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*