Motorraderlebnisse 2018

(csp.) Touren, Treffen, Traditionen – jede Menge toller Veranstaltungen erwarten uns im neuen Jahr. So wird das Motorradjahr 2018 in Dresden und der weiteren Umgebung. |

Es geht schon in knapp zwei Wochen los. Vom 12. bis 14. Januar findet in Dresden die Motorradmesse Sachsenkrad statt. Ein Pflichttermin ist das in diesem Jahr vor allem für Honda-Fans. Denn es ist die einzige größere Messe im Freistaat, bei der die Marke mit dem Flügel im Logo in diesem Jahr vertreten sein wird. Dank dem Motorradhaus Zehren sind unter anderem die neue CB1000R, neue Modelle der Africa Twin und die neue Gold Wing zu sehen sein.

Leider parallel dazu, am 13. Januar, steigt auf Schloss Augustusburg das 47. Motorradfahrer-Wintertreffen. Eine Veranstaltung für besonders hartgesottene Biker, die erst dann zufrieden sind, wenn es knackig kalt ist und satt Schnee liegt.

Die Motorradmesse Leipzig gilt als die größte Zweiradschau im Freistaat. Sie findet am zweiten Februarwochenende statt. Kleiner Wermutstropfen: Honda ist dort wohl in diesem Jahr nicht vertreten. Eine offizielle Bestätigung dafür habe ich von den Veranstaltern aber noch nicht. Dafür protzen die Hersteller dort mit gigantischen Werksständen. Sehenswert für alle, die Gedränge gut ertragen.

Ende Mai, genau am 26. Mai, findet in diesem Jahr unsere Sachsenbike-Heimkinderausfahrt statt. Ziel ist in diesem Jahr der Saurierpark Kleinwelka. Mit etwa 100 Kindern gehen wir an diesem Tag auf lange Tour. Es ist ihre 17. Heimkinderausfahrt.

Die Heimkinderfahrt der Motorradfreunde Beinhart aus Pirna hat eine noch längere Geschichte. Sie findet in diesem Jahr bereits zum 23. Mal statt. Glatt zwei Wochen nach der Sachsenbike-Tour gehen die Beinharten am 9. Juli zur wahrscheinlich größten Ausfahrt ihrer Art in Ostdeutschland auf Strecke. Das Konzept ist lang erprobt und bewährt. Start und Ziel ist das Erlebnisbad Billy in Berggießhübel.

Höhepunkt in der Jahresmitte ist der Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring. Wenn Vale, Marquez und Co ihre Maschinen durchs Omega prügeln, bleibt kein Auge trocken. Die gigantische Sause findet in diesem Jahr vom 13. bis 15. Juli statt. Die Rennen in den kleineren Klassen und die Rookie-Wettbewerbe sind übrigens nicht weniger spannend.

Im August treffen sich in Dresden Motorradfahrer, die es eher gemütlich mögen. Zum zweiten Mal finden vom 3. bis zum 5. August die Dresden Harley Days statt. Das erste Treffen im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg, es gab aber noch genügend Platz auf dem Veranstaltungsgelände im Dresdner Ostragehege für weitere Harley-Fahrer und Besucher. Vielleicht war das aber auch dem miserablen Wetter beim Auftakt der Reihe geschuldet.

Von ganz anderem Kaliber als die Königsklasse-Veranstaltung auf dem Sachsenring ist das Sachsenbike-Moppedrennen am 1. September. Ort des Geschehens ist in diesem Jahr die Messe Chemnitz. Für die Langstreckenhatz in der Schnapsglasklasse werden übrigens noch Teams gesucht. Denn ein Vergnügen ist das auch für Zuschauer vor allem dann, wenn möglichst viele Mannschaften dabei sind.

Und was noch? Eine besondere Freude, weil beileibe keine Selbstverständlichkeit, sind in diesem Jahr die Veränderungen bei zwei Dresdner Motorradhäusern (dabei habe ich Harley in Radebeul mal schnell nach Dresden eingemeindet). MRZ KTM zieht von Striesen an den Rand der Neustadt um und wächst dabei mächtig und Harley Davidson erweitert auf dem Gelände an der Meißner Straße in Radebeul. Nach der Sachsenkrad in knapp zwei Wochen planen beide Markenvertretungen die Einrichtung ihrer Neubauten. Die Eröffnungstermine folgen hier.

Quelle: Unkorrekt – Dresdner Betrachtungen nach Redaktionsschluss
Foto: christmasstockimages.com

Werbung
Spezialwerkstatt für Motorrad- und Lederbekleidung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*