Investor übernimmt Touratech

Die in Wuppertal ansässige Happich GmbH wird zum 1. Januar 2018 den insolventen Motorradzubehörhersteller Touratech übernehmen. Das bisherige Geschäftsmodell soll fortgeführt werden. |

Aufatmen bei den Touratech-Mitarbeitern: Es wurde nicht nur ein Käufer für den finanziell angeschlagenen Hersteller von Motorradzubehör gefunden, auch der Standort und so gut wie alle Arbeitsplätze sollen erhalten werden. Dies teilte der Insolvenzverwalter Dr. Dirk Pehl nach Unterzeichnung des Kaufvertrags mit.

Hintergrund
Umfangreiche Informationen zur Geschichte von Touratech und zum Verlauf der Insolvenz haben wir in einem Special zusammengetragen.
→ Jetzt lesen

Übernommen wird Touratech von der Happich GmbH mit Sitz in Wuppertal. Das Unternehmen gehört zu Pelzer Swiss Holding AG und ist auf dem Gebiet der Innenausstattung für Nutz- und Spezialfahrzeuge tätig. »Touratech ergänzt unser bisheriges Produktportfolio hervorragend«, erklärt Geschäftsführer Marc Pelzer. »Ich freue mich auf diese neue Aufgabe.«

Die Übernahme zum 1. Januar 2018 steht noch unter einigen aufschiebenden Bedingungen. Hierüber und über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Touratech AG hatte am 10. August 2017 Insolvenz anmelden müssen. Produktionsausfälle und Lieferschwierigkeiten im Zuge des Ausbaus von Logistik und Fertigung führten dazu, dass das Unternehmen seine Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen konnte.

Quelle: Tourenfahrer.de

Werbung
Bikeranwalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.