Der Dresdner Weltreisende Daniel Rintz ist wieder zu Hause…

… und hat viel von seinen Erlebnissen rund um die Welt zu berichten – spannenden Fotos und Geschichten von seiner Motorradreise. |

Vom Verschieben der Ziellinie – Zwei Räder, eine Welt, kein Geld. Ein Tagträumer fährt sechs Jahre lang mit dem Motorrad um die Welt, (über)lebt von dem was er sich unterwegs verdienen kann, bis er findet, wonach er gar nicht suchte.

Bolivien – Zelten auf 5000 Metern. Pakistan – Getriebeschaden. Guatemala – Lebensmittelvergiftung. Bangkok – eine Backpackerin wird zur Lebensgefährtin. Namibia – wilde Elefanten hinterm Zelt. Sahara – täglich 10 Liter trinken. Congo – mit defektem Motorrad durch den Dschungel.

Auf welche Ideen kommt man, wenn man sich jeden Tag neu erfinden kann? Wie fühlt sich ein Leben ohne Verantwortung an, frei von sozialen Zwängen und Erwartungen? Wiegen die positiven Erlebnisse den Anstrengungen des Reisens auf? Und wie kommuniziert man ohne Sprachkenntnisse mit den unzähligen Kulturen, denen man in 99 Ländern begegnet?

Freut Euch auf einen fesselnden Abend mit den beiden Abenteurern im Oktober bei TOURATECH OST (Freitag, 20.Oktober 2017) und am 09.Dezember 2017 zum Nikolaustag bei BMW Motorrad in Dresden. Geniesst die spannenden Fotos und Geschichten vom zweiten Teil der Reise, lang bevor es den nächsten Film geben wird…

Alle Infos zum Projekt unter:

WEB – www.open-explorers.com
FACEBOOK – www.facebook.com/rintzer
INSTAGRAM – www.instagram.com/openexplorers/
TWITTER – twitter.com/OpenExplorers

Werbung
Burg Hohnstein in der sächsischen Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*