Yamaha: Rückruf für R1 und R1M

10. Dezember 2015

(cs.) Schon mit der neuen R1 auf der Rennstrecke gewesen und das Getriebe ist noch ganz? Glück gehabt!!! Yamaha schlägt Alarm – Alle aktuellen R1- und R1M-Modelle müssen in die Werkstatt. Es drohen massive Getriebeschäden. Zahnräder des zweiten, dritten oder des vierten Gangs können brechen, vor allem bei hoher Belastung. Also genau dort, wo die Renner wirklich hingehören – auf der Rennstrecke. Folge: Das Getriebe beendet die Fahrt abrupt –…

Mehr >>

Yamaha: Rückrufaktion für 2010er R1

Yamaha startet eine Rückrufaktion für Maschinen des Typs YZF-R1, Modelljahr 2010 * Wie Yamaha Deutschland-Sprecherin Nicole Papay mitteilte, geht es dabei um Fahrzeuge mit den Fahrgestellnummern JYARN 221 000 007 553 bis JYARN 221 000 008 060 sowie JYARN 221 000 009 050 bis JYARN 221 000 009 080. Bei diesen Maschinen könnte die Motordrehzahl trotz geschlossener Drosselklappe (also bei “Gas weg”) nicht in den Leerlaufbereich zurückgehen, sondern bei einer…

18. November 2013
Mehr >>

Rückrufaktion bei Triumph

Triumph ruft weltweit 22.003 Motorräder in die Werkstätten zurück, weil die Blinkerschäfte während der Fahrt abknicken können. Das ist nicht relevant für die Fahrsicherheit, aber Blinker sind nun mal Fahrtrichtungsanzeiger und sollen gesehen werden. Da ist es ungünstig, wenn sie abknicken – dieses finale Winken gilt gerade nicht als Fahrtrichtungsanzeige. Die weltweite Rückrufaktion des britischen Motorradherstellers betrifft Motorräder der Typen Triumph Tiger 800, Triumph Tiger 1050, Triumph Speed Triple, Triumph…

17. April 2013
Mehr >>

Der Nächste bitte – Rückruf bei KTM

KTM ruft Motorräder verschiedener Baureihen in die Werkstätten zurück. Grund sind möglicherweise undichte Benzinformschläuche. Fertigungsfehler bei einem Zulieferer werden als Grund angegeben. Betroffen sind in erster Linie Sportenduros und Crosser der Modelljahrgänge 2012 und 2013 aber auch das Straßenmodell 990 Supermoto R (2012). Weltweit könnten etwa 7000 Fahrzeuge mit der Einspritzung EFI von dem Problem betroffen sein, in Deutschland etwa 450. Das betroffene Bauteil darf laut KTM ausschließlich bei autorisierten…

8. November 2012
Mehr >>

Auch Honda ruft Tausende Zweiräder zurück

Das ist die Nachricht, oder eine Ähnliche, die vermutlich über 3000 Honda-Kunden erhalten werden: Sehr geehrter Herr ……., Es wird für die NC700er eine Rückrufaktion geben. Dafür werden alle eventuell betroffenen Kunden eine schriftliche Benachrichtigung erhalten und können bei einer offiziellen Honda Vertragswerkstatt eine Inspektion veranlassen.Sollte ein Fehler gefunden werden, so wird die Kette ausgetauscht. Sowohl die neue Kette, als auch die Serviceleistungen, bleiben dabei kostenfrei. Mit freundlichen Grüßen Ihr…

1. November 2012
Mehr >>

Rückrufaktion bei Triumph

Dieses triumphale Trio hat Uli Bonsels verschickt, Sprecher der englischen Motorradmarke Triumph in Deutschland. Der Anlass ist viel weniger schön als das Trio vermuten lässt – die Maschinen haben ein Problem. Bei ihnen muss der Spannungsregler ausgetauscht werden, denn es droht ein Defekt, der unerwartet den Motor absterben lassen kann und das kann zum Abflug führen. Betroffen von der offiziellen Rückrufmaßnahme sind in Deutschland 6292 Maschien und damit gewiss auch das…

31. Oktober 2012
Mehr >>

Rückrufaktion Yamaha YZF-R125 – mögliches Lösen des Seitenständerschalters

Der Hersteller MBK in Frankreich hat darüber informiert, dass es bei verschiedenen Fahrzeugen der Yamaha YZF-R125 unter Umständen zu einem Lösen der Befestigungsschrauben des Seitenständerschalters kommen kann. Der Grund für das Problem ist der, dass das aufgebrachte Schraubensicherungsmittel nicht mit der Oberfläche der verwendeten Halteschrauben reagiert und somit die Sicherungsfunktion des Mittels nicht gegeben ist. Durch das Lösen bzw. den Verlust der Halteschrauben besteht die Gefahr, dass die Funktion des Seitenständerschalters nicht…

5. Januar 2012
Mehr >>

Rückruf für Triumph Tiger 800 und Tiger 800 XC

Triumph ruft die Modelle des Typs Tiger 800 und Tiger 800 XC ohne und mit ABS in die Werkstätten zurück, um das Leerlaufverhalten zu verbessern. Bei Modellen mit optionalem Hauptständer wird die Rückholfeder ausgetauscht. TRIUMPH hat bei Wahrnehmung seiner Produktbeobachtungspflicht festgestellt, dass an den Modellen Tiger 800 und Tiger 800 XC mit und ohne ABS der Motor aufgrund eines schlechten Leerlaufverhaltens absterben kann, wenn die Drosselklappen geschlossen werden. Aus diesem…

11. September 2011
Mehr >>