Biker helfen

(csp.) Sonntag ist der große Tag. Dann startet der Verein Bikerbrummihilfe eine Tour in den südlichen Balkan. Auch ein Dresdner ist dabei. |

Krankenhausbetten und Wandtafeln, medizinische Geräte, Gehhilfen und medizinische Großgeräte haben sie eingeladen. Sie werden in Krankenhäuser und Sozialeinrichtungen in Tuzla und Gorazde (Bosnien und Herzegowina), Prizren im Kosovo und Ohrid in Mazedonien gebracht. Es ist eine Aktion des Bikerbrummihilfe e.V., der in der Nähe von Bremen zu Hause ist.

Ursprung der Aktion ist eine Idee des Eurobiker-Charity e.V. Wesentliche Hilfe bekommen die Organisatoren vor Ort von großen Motorradclubs. Die Kontakte sind auf Motorradtouren und bei Spendenfahrten entstanden.

Aus Dresden ist Andreas Biebrach dabei, der nicht nur diese Aktion unterstützt, sondern auch regelmäßig unsere Heimkinderausfahrt (www.heimkinderausfahrt.de) mit Spenden bedenkt. „Im letzten Jahr habe ich die Truppe mit Werkzeug für ein Kinderheim in Rumänien unterstützt, dieses Jahr werde ich mit Muskelkraft beim Abladen der Lkw helfen“, hat mir Biebrach geschrieben. Am Sonntag beginnt die Tour.

Die Brummihilfe-Verantwortlichen haben Großes vor: Sie machen sie mit 19 Lkws und etwa 100 Bikern aus fast zehn Nationen auf den Weg. Wir wünschen gute Reise und viel Erfolg!

  • Hier kann man sich über die Bikerbrummihilfe informieren. Es gibt auch ein Spendenkonto!

Quelle: Unkorrekt – Dresdner Betrachtungen nach Redaktionsschluss

Werbung
Mittelndorfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*